Zertifizierung

Einzelpersonen

Unternehmen

Zertifizierung für Einzelpersonen

PCF-Coach

Mit der Zertifizierung zum „Performance Culture Focus Coach (PCF-Coach)“ wird Coaching-Kompetenz in wertebasierter Leistungskultur nachgewiesen. Dazu zählen Methoden-, Persönlichkeits-, Sozial-, Leadership-, Selbststeuerungs- und mediative Handlungskompetenz auf der rationalen wie emotionalen Ebene, Sensitivität, Fähigkeit zur Selbstreflexion; zusätzlich wirtschaftliches und psychologisches Grundwissen.

Die Ausbildung ist geeignet für bereits tätige externe oder interne Coaches, Berater, Trainer, die ihre Professionalität ausbauen oder eine Methode kennenlernen möchten, die ihnen einen exklusiven Status verleiht. Die Ausbildung ist ebenso geeignet für Führungsverantwortliche, Personaler oder sonstige Fachkräfte.

Für Anfänger ist die Ausbildung geeignet, wenn sie ein abgeschlossenes Studium (oder gleichwertige Ausbildung) und zwei Jahre Berufserfahrung nachweisen können.

Die Zertifizierung wird nach einer bestandenen schriftlichen und mündlichen Prüfung vom Verein gebührenfrei erteilt. Für die kostenpflichtige Durchführung der Prüfung sind vom Verein legitimierte Partnerunternehmen zuständig, die auch eine hinführende Ausbildung anbieten. Eine solche ist dann nicht zwingend erforderlich, wenn kandidatenseitig die in der Prüfung erforderlichen Kompetenzen nachgewiesen werden.

PCF-Transformer

Mit der Zertifizierung zum „Performance Culture Focus Transformer (PCF Transformer)“ wird Kompetenz als Consultant für wertebasierte Leistungskultur nachgewiesen. Dazu zählen Methoden-, Persönlichkeits-, Sozial-, Leadership-, Selbststeuerungs-, Management-, Organisations- und Überzeugungskompetenz auf der rationalen wie emotionalen Ebene, Beherrschung der Fluiden Organisation einschließlich Lean Processing, Rollendesign, Ergebnisdenken, wirtschaftliches Grundwissen.

Der Ausbildungsgang einschließlich Zertifizierung ist in Vorbereitung, wird aber ähnlich verlaufen wie die Zertifizierung zum PCF Coach.

Zertifizierungen für Unternehmen und sonstige Organisationen

Wertebasierte Leistungskultur

Mit der Zertifizierung „Wertebasierte Leistungskultur“ erwerben Organisationen den Nachweis, ein nach den Kriterien des Leistungskultur e.V. geführtes Unternehmen zu sein. Die Eignung zur Zertifizierung wird anhand des Leistungskulturspiegels (LKS 20G) nachgewiesen. Das Messverfahren LKS 20G untergliedert sich in 10 Leistungsfaktoren und 10 Kulturfaktoren.

Leistungsfaktoren: Ziel- und Strategieklarheit, Ergebnisorientierung, Kundenorientierung, Führungswirkung, Rollenverantwortung, Prozessklarheit, Qualitätsanspruch, Wirtschaftlichkeit, Innovation, Anpassungsgeschwindigkeit.

Kulturfaktoren: Identifikation, Werte, Vertrauen, Wertschätzung, Fehlerkultur, Konfliktkultur, Lernkultur, Verlässlichkeit, Resilienz, Kommunikation.

Die Zertifizierung wird je nach Ergebnis des Leistungskulturspiegels in drei Klassen vergeben:

Best Dynamic Organization

Mit der Zertifizierung „Best Dynamic Organization“ erwerben Organisationen den Nachweis, ein nach den Kriterien der Fluiden Organisation geführtes Unternehmen zu sein. Die Eignung zur Zertifizierung wird anhand einzureichender Unterlagen geprüft.

Die Zertifizierung Best Dynamic Organization setzt das Umsetzen von fünf nachweisbar gelebten Prinzipien voraus: Fluide Dynamik, Konsequente Ergebnisorientierung, Flächige Rollenverantwortung, Stringente Prozesstransparenz, Werteorientierte Führung.